Berliner

Zutaten:

42 g frische Hefe

250 ml lauwarme Milch

700 g Mehl

100 g Zucker

2 Eier

100 g weiche Butter

2 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

200 g Marmelade, z.B. Aprikose, Mehrfrucht oder Erdbeere

Puderzucker

Pflanzenfett zum Ausbacken

 

Zubereitung:

Die Hefe in der lauwarmen Milch unter Rühren auflösen. In einer Schüssel das Mehl mit dem Zucker mischen, in der Mitte eine Vertiefung formen. Dann die Hefemilch hineinlaufen lassen, und dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen dickflüssigen Vorteig rühren. Den Vorteig 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann Eier, Butter oder Margarine, Vanillezucker und Salz zum Vorteig geben, ca. 5 Minuten von Hand zu einem elastischen Teig kneten. Den Teig gute 30- 45 Min. gehen lassen.

Nun den Teig nochmal kurz durchkneten, dann ca. 3 cm dick ausrollen und zum Beispiel mit einem Glas Krapfen ausstechen. Dann die Krapfen auf einem Küchentuch nochmals ca. 45 Minuten gehen lassen damit sie nochmals schön aufgehen und luftig locker werden.

Das Pflanzenfett auf 160 Grad vorheizen. Dann die Krapfen mit einem Schaumlöffel in das Fett geben, und schwimmend goldbraun ausbacken, ca. 4-5 Minuten auf jeder Seite.  

Die Berliner Pfannkuchen auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Marmelade pürieren damit die Öffnungen der Spritze oder Tülle nicht verstopfen und in einen Spitzbeutel mit Nadeltülle füllen oder eine extra Füllspritze nehmen. Dann in die noch lauwarmen Berliner Pfannkuchen etwas Marmelade spritzen. Zuletzt den Puderzucker in ein Küchensieb geben und die Berliner leicht mit Puderzucker Bestäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.